Schlagwort-Archiv: Versicherungen

Bobbahn Petersberg

Von den Grenzen der Streupflicht

Ein Gerichtsurteil verdeutlicht, inwieweit Fuß- und Privatwege von den Anliegern im Rahmen der Räum- und Streupflicht von Schnee und Eis befreit werden müssen.

Von den Grenzen der Streupflicht

12.1.2015 (verpd) Der geräumte beziehungsweise gestreute Bereich eines Fußwegs muss lediglich so breit sein, dass zwei sich begegnende Fußgänger vorsichtig aneinander vorbeikommen können. Das hat das Landgericht Coburg Weiterlesen

Nummern

Rentenerhöhung und weiter …..

Ob eine gesetzliche Rentenanpassung in einer sehr geringen Höhe überhaupt rechtens ist, zeigt ein aktuelles Gerichtsurteil.

Streit um minimale Rentenerhöhung

15.12.2014 (verpd) Auch äußerst geringe Rentenerhöhungen sind mit dem Gleichheitssatz des Grundgesetzes vereinbar. Weiterlesen

sonnenaufgang

Inflation und Rente

In der Vergangenheit war der Kaufkraftverlust bei der gesetzlichen Rente durch die Inflation um einiges höher als die gewährten Rentenerhöhungen. Damit ist auch in der Zukunft zu rechnen.

Die Rente verliert automatisch an Wert

8.12.2014 (verpd) Die gesetzliche Rentenhöhe, die ein Arbeitnehmer im Rentenalter bekommt, Weiterlesen

Regenbogen

Die Rechte als Passagier

Egal, ob man mit dem Zug, dem Bus, dem Flugzeug oder dem Schiff unterwegs ist, bei Verspätungen oder einem Ausfall des Transportmittels hat man als Passagier in vielen Fällen ein Anrecht auf Entschädigung.

Die Rechte als Passagier

11.8.2014 (verpd) EU-Bürger, die zu Wasser, zu Land oder in der Luft als Passagier ein Transportunternehmen im europäischen, Weiterlesen

Braunshausen

Der schnellste Weg zur nächsten Notdienstapotheke

Wer dringend an Feiertagen, am Wochenende oder nachts Medikamente benötigt, muss zunächst wissen, welche Apotheke in der näheren Umgebung offen hat. Moderne Kommunikationsmittel helfen dabei.

Der schnellste Weg zur nächsten Notdienstapotheke

28.7.2014 (verpd) Um auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten die Versorgung für dringend benötigte Arzneimittel sicherstellen zu können, bieten die Apotheken im Wechsel einen Notdienst rund um die Uhr an. Weiterlesen

sonnenaufgang

Gegen Hautkrebs

Jedes Jahr erkranken rund 234.000 Menschen an Hautkrebs – Tendenz steigend. Der größte Krankheitsfaktor dafür ist die UV-Strahlung. Was Erwachsene, aber insbesondere auch Eltern bei ihren Kindern beachten sollten, um das Krebsrisiko möglichst gering zu halten.

Gegen Hautkrebs

28.7.2014 (verpd) Rund 875.000 Menschen werden derzeit in Deutschland wegen Hautkrebs medizinisch behandelt. Jährlich kommen nach Angaben der Deutschen Krebshilfe e.V. rund 234.000 Neuerkrankte hinzu. Weiterlesen

schleuse

Die wichtigsten Rechte und Regeln im Urlaub per App

Zwei neue Apps der EU-Kommission erklären, welche Rechte Urlauber unter anderem bezüglich einer gebuchten Unterkunft, bei Problemen mit Mietwagen oder bei einem verspäteten oder ausgefallenen Flug haben. Zudem sind die wichtigsten Verkehrsregeln der einzelnen EU-Länder abrufbar.

Die wichtigsten Rechte und Regeln im Urlaub per App

14.7.2014 (verpd) Es gibt zahlreiche Situationen, in denen Reisende wissen sollten, was ihnen zusteht oder nicht. Denn nur wer weiß, ob ihm beispielsweise bei einem verspäteten Flug oder einem überbuchten Hotel Weiterlesen

urlaub elmar hütte

Wovor die meisten Urlauber Angst haben

Eine aktuelle Umfrage zeigt, vor welchen Gefahren sich Urlauber am meisten fürchten.

Wovor die meisten Urlauber Angst haben

2.6.2014 (verpd) Die meisten Urlauber fürchten sich vor gesundheitlichen Problemen. Diese Sorge beschäftigt mehr als die Angst, dass persönliche Gegenstände während einer Reise geklaut oder beschädigt werden, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

Der Sommer rückt – zumindest zeitlich gesehen – allmählich näher. Viele freuen sich bereits auf ihren Urlaub, sind sich dabei aber auch der möglichen Gefahren, die eine Reise mit sich bringen kann, bewusst. Eine aktuelle Umfrage, die ein Tochterunternehmen eines Versicherers vor Kurzem veröffentlicht hat, zeigt, vor welchen Risiken sich viele Urlauber am meisten fürchten.

Durchgeführt wurde die Umfrage in diesem Jahr vom Institut Ipsos Public Affairs in sieben europäischen Ländern, darunter auch in Deutschland. Die Befragten konnten angeben, ob ihnen eine Gefahr sehr, etwas, kaum oder gar nicht zu schaffen macht.

Von Krankheit bis hin zum defekten Auto

An der Spitze der Gefahren, vor denen sich die deutschen Befragten, die 2014 verreisen wollen, besonders fürchten, stehen gesundheitliche Probleme im Urlaub: Mit 52 Prozent der Nennungen ist für über die Hälfte der Befragten dieses Risiko ein Thema. Auf Platz zwei des Sorgenrankings dreht es sich ebenfalls um die Gesundheit. 48 Prozent sorgen sich nämlich darüber, dass bei Angehörigen oder Freunden, die nicht mit in den Urlaub fahren, Gesundheitsprobleme auftreten könnten.

Der Verlust persönlicher Gegenstände sowie ein Unfall mit dem gewählten Verkehrsreisemittel, also Auto, Flugzeug oder Bahn, werden von 44 beziehungsweise 41 Prozent genannt. 32 Prozent beschäftigen die Gefahr eines Terroranschlages, 31 Prozent der Gedanke, dass ihr Eigenheim während ihrer Abwesenheit beschädigt wird, und 28 Prozent das Risiko, einer Naturkatastrophe ausgesetzt zu sein, sehr. 13 Prozent sorgen sich besonders darum, dass ihr Auto während der Reise einen Defekt hat oder beschädigt wird.

Mit einem sicheren Gefühl verreisen

Eine weitere Erkenntnis der Umfrage: Sicherheitsaspekte beeinflussen auch die Entscheidung, wohin die Reise gehen soll. Das Risiko terroristischer Anschläge hat dabei das größte Gewicht: Weiterlesen

sonnenaufgang

Trotz Sommerhitze am Steuer kühlen Kopf bewahren

Bei Hitze Auto fahren ist nicht ungefährlich. Studien zeigen, dass sich die Unfallgefahr bereits ab 27 Grad Celsius erhöht. Wie man trotz hohen Außentemperaturen unfallfrei und gesund ankommt.

Trotz Sommerhitze am Steuer einen kühlen Kopf bewahren

7.7.2014 (verpd) Bei einer Außentemperatur von rund 27 Grad erhöhen sich die durchschnittlichen Unfallzahlen in Ortschaften um sechs Prozent, ab etwa 32 Grad Weiterlesen

hanweiler von oben

Was gesetzlich Krankenversicherte befürchten

Auch wenn die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung vorerst sinken sollen, gehen die meisten Versicherten davon aus, künftig nicht weniger zu zahlen. Zudem werden auch andere Einschnitte befürchtet, wie Studien zeigen.

Was gesetzlich Krankenversicherte befürchten

7.7.2014 (verpd) 2015 soll der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gemäß der aktuellen Gesundheitsreform auf 14,6 Prozent sinken. Dennoch erwarten die gesetzlich Krankenversicherten nicht nur, dass es zu keiner sinkenden Weiterlesen