Schlagwort-Archiv: Fitness Loft

AG Broschüre jpg3

Fitte und motivierte Mitarbeiter

Mitarbeiterbindung, Wohlfühlen und Stressabbau. Alles Themen, mit denen sich Unternehmer immer mehr auseinander setzen müssen. Stärken Sie die emotionale Bindung. Profitieren Sie von fitten und gesunden Mitarbeitern. Informationen hierzu erhalten Sie in allen telinehmenden Studios und bei uns.

bagger klein

Immer mehr leiden an einer Berufskrankheit

Seit 2011 besteht jedes Jahr bei über 71.000 Arbeitnehmern der Verdacht, dass sie durch die Ausübung ihres Berufes erkrankt sind. Bei rund der Hälfte bestätigt er sich. Welche Kriterien erfüllt sein müssen, um gesetzliche Leistungen zu erhalten.

Immer mehr leiden an einer Berufskrankheit

11.1.2016 (verpd) Nach aktuellen Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) ist die Zahl der gemeldeten Verdachtsfälle, bei denen Personen an einer Berufskrankheit leiden könnten, im Jahr 2014 im Vergleich Weiterlesen

Geld

Was in 25 Jahren die gesetzliche Rente noch wert ist

23.11.2015 (verpd) Ein Forschungsinstitut hat untersucht, wie die individuelle Versorgung im Alter durch die gesetzliche Rentenversicherung in 25 Jahren aussieht. Unter anderem wurden die Berufe, Regionen und die dort jeweils herrschende Kaufkraft für die Studie herangezogen. Ein Ergebnis ist, dass das Rentenniveau weiter sinken wird.

Wie entwickelt sich die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) bis zum Jahr 2040 Weiterlesen

20150520_Beeline_QFiSa_AG-Veranstaltung03

Mitarbeitervorteile effizient nutzen

Mit unserem Partner Beeline Solutions bieten wir Arbeitgebern die Möglichkeit Vorteile für Mitarbeiter in einem einfachen Onlineprozess zu führen und umzusetzen. Auf unseren Veranstaltungen ab Mitte Juni haben Sie die Möglichkeit sich darüber zu informieren. 2 Termine stehen bisher fest. Am 30.06.2015 im Motiviitas Fitness in Rilchingen Hanweiler und am 01.07.2015 im Bodycheck Fitness in Dudweiler. Neben der Vorstellung von Möglichkeiten aus der Praxis im Bereich des Betrieblichen Gesundheits Management wird auch der Bereich Mitarbeitervorteile und der regionale Fitnessgutschein vorgestellt. Freuen Sie sich anschließend auf eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen Experten.

einbruch

Für ein sicheres Zuhause

Vorsicht ist besser als Nachsicht – das gilt auch, wenn es um die Sicherheit in den eigenen vier Wänden geht. Ein Webportal beschreibt detailliert Präventivmaßnahmen für Haus und Hof gegen diverse Gefahren.

Für ein sicheres Zuhause

27.4.2015 (verpd) Es gibt zahlreiche Risiken wie Brand, Gas oder Einbruch-Diebstahl, die zu Hause eine Bedrohung für das eigene Hab und Gut, aber auch für die Gesundheit aller Hausbewohner sein können. Welche Möglichkeiten es gibt, sich davor zu schützen, zeigt eine unabhängige und akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle für Brandschutz und Sicherheit.

Der Internetauftritt www.vds-home.de der VdS Schadenverhütung GmbH (VdS), ein Unternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., bietet umfassende Informationen, wie man sein Eigenheim gegen Schäden durch Brand, Wasser oder Gas absichern kann.

Gegen Brand-, Einbruch-, Gas- und Leitungswasserschäden

Unter anderem wird zum Thema Brandschutz umfassend auf Rauchwarnmelder und Feuerlöscher eingegangen, aber auch der risikolose Umgang mit elektrischen Geräten und das Verhalten im Brandfall ausführlich beschrieben. Des Weiteren gibt es diverse Ausführungen, wie sich Gas- und Leitungswasserschäden verhindern lassen und was zu beachten ist, wenn es doch zum Schadenfall kommt.

Besonders umfangreich sind die Ausführungen zum Thema Einbruchschutz. Unter anderem gibt es detaillierte Beschreibungen, worauf man achten sollte, damit Fenster und Türen möglichst einbruchsicher sind. Zudem wird darauf eingegangen, was beim Einsatz von Alarmanlagen und Safes beachtet werden sollte, und welchen Nutzen, aber auch Risiken zum Beispiel hinsichtlich der Einbruchsgefahr der Einsatz digitaler Haustechnik (Stichwort: Smart Homes) mit sich bringt.

Mit dem Onlinetool „Das sichere Haus“ wird auf interaktive Weise anhand eines Beispielhauses aufgezeigt, an welchen Stellen im, an oder um ein Gebäude ein besonders hohes Gefahrenpotenzial gegeben ist und wo sich bestimmte Risiken teils mit einfachen Mitteln minimieren lassen.

Sichere Produkte und ortsnahe Ansprechpartner

Abgerundet wird der informative Internetauftritt durch den sogenannten Infopool. Unter diesem Menü kann kostenlos nach ortsnahen Fachfirmen zum Einbau von Sicherheitstechnik sowie nach Wach- und Sicherheitsunternehmen gesucht werden.

Außerdem ist eine umfangreiche Produktdatenbank mit vom VDS getesteten und zertifizierten Sicherheitsprodukten wie Alarmanlagen, Feuerlöschern, Rauchmeldern, Safes, einbruchhemmender Isolierverglasung sowie Verriegelungen für Türen und Fenster hinterlegt.

Darüber hinaus stehen diverse Ratgeber wie beispielsweise der dreiseitige Flyer „Wohnungseinbruch – Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause“ und die 16-seitige Broschüre „Ihr neues Haus – Sicherheit für Sie und Ihre Familie“ zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung. Neu ist unter anderem der Ratgeber „Smart Home und Connected Home“, welcher Empfehlungen zur Sicherung digitaler Haustechnik enthält.

Gerne helfen wir auch mit einem speziellen Versicherungspaket in der Hausratversicherung weiter. Rechnen können Sie unter Stichwortsuche Hausrat auf unserer Homepage. Es ist immer sinnvoll eine Inventarliste des Hausrates nebst Bildern zu erstellen. Gerne sind wir ihnen behilflich und hinterlegen diese auch in ihrem digitalen Kundenordner in unserem Hause.

alte verteilung

Zahnersatz: Keine Genehmigung, kein Geld

Dass ein in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherter keinen Anspruch auf Leistungen für einen durchgeführten Zahnersatz erhält, wenn er die notwendigen Arbeiten nicht vorab von seiner Krankenkasse genehmigen lässt, zeigt ein aktuelles Gerichtsurteil.

Zahnersatz: Keine Genehmigung, kein Geld

7.4.2015 (verpd) Gesetzlich Krankenversicherte, die Zahnersatz benötigen, haben keinen Anspruch auf Zahlung eines Festzuschusses, Weiterlesen

Veranstaltung Fitness loft

Herzgesund mit Fitness Loft in Saarbrücken

Am kommenden Freitag, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr erwarten Kunden und Interessenten sowie Vereine ein interessantes Programm. Wir freuen uns dabei sein zu können und werden die Möglichkeiten der BKK Family in Verbindung mit einer Mitgliedschaft bei Fintness Loft erklären. Ebenso ist Vereinsnetzwerk am Start. Hier können Vereine sich über die Möglichkeiten des Kiologiq Vereins Programm informieren. Also hin zum Gesundheitstag in der Bahnhofstr. in Saarbrücken bei Fitness Loft.

Rechenmaschine

Krankenkassen verzeichnen Milliardendefizit

Letztes Jahr haben die gesetzlichen Krankenkassen über eine Milliarde Euro mehr ausgegeben als eingenommen. Wo das Geld hingeflossen ist und welche Kassenart einen Überschuss erwirtschaftet hat.

Krankenkassen verzeichnen Milliardendefizit

23.3.2015 (verpd) Aufgrund von Prämienzahlungen und freiwilligen Satzungsleistungen haben die gesetzlichen Krankenkassen 2014 mehr ausgegeben als eingenommen. Besonders stark angestiegen sind im vergangenen Jahr die Ausgaben für Arzneimittel und Krankengeld. Weiterlesen

urlaub elmar hütte

Disco statt Krankenbett

Trotz einer vom Arzt bestätigten Arbeitsunfähigkeit kann kein Arbeitgeber verlangen, dass man immer zu Hause bleiben muss. Ob ein Beschäftigter während einer Krankschreibung jedoch einer Nebentätigkeit nachgehen darf, zeigt ein aktuelles Gerichtsurteil.

Disco statt Krankenbett

23.2.2015 (verpd) Ein Beschäftigter, der trotz einer Krankschreibung einer Nebentätigkeit nachgeht, darf in der Regel auch ohne eine vorherige Abmahnung fristlos entlassen werden. Das geht aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Köln hervor (Az.: 2 Ca 4192/13).

Ein Mann war von seinem Hausarzt Weiterlesen

sonnenaufgang

Drastischer Bevölkerungsrückgang erwartet

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat sein neues Jahrbuch 2014 veröffentlicht. Unter anderem erwarten die Statistiker laut den aktuellen Daten, dass die Zahl der Einwohner trotz Zuwanderung und steigender Lebenserwartung weiter zurückgeht.

Drastischer Bevölkerungsrückgang erwartet

19.1.2015 (verpd) Destatis hat vor Kurzem das Statistische Jahrbuch für 2014 vorgelegt. Auf rund 700 Seiten werden Daten aus einer Vielzahl von Themenbereichen aufgearbeitet und aktualisiert. Fragen zur demografischen Weiterlesen