Schlagwort-Archiv: BKK Family

alte verteilung

Zahnersatz: Keine Genehmigung, kein Geld

Dass ein in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherter keinen Anspruch auf Leistungen für einen durchgeführten Zahnersatz erhält, wenn er die notwendigen Arbeiten nicht vorab von seiner Krankenkasse genehmigen lässt, zeigt ein aktuelles Gerichtsurteil.

Zahnersatz: Keine Genehmigung, kein Geld

7.4.2015 (verpd) Gesetzlich Krankenversicherte, die Zahnersatz benötigen, haben keinen Anspruch auf Zahlung eines Festzuschusses, Weiterlesen

Veranstaltung Fitness loft

Herzgesund mit Fitness Loft in Saarbrücken

Am kommenden Freitag, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr erwarten Kunden und Interessenten sowie Vereine ein interessantes Programm. Wir freuen uns dabei sein zu können und werden die Möglichkeiten der BKK Family in Verbindung mit einer Mitgliedschaft bei Fintness Loft erklären. Ebenso ist Vereinsnetzwerk am Start. Hier können Vereine sich über die Möglichkeiten des Kiologiq Vereins Programm informieren. Also hin zum Gesundheitstag in der Bahnhofstr. in Saarbrücken bei Fitness Loft.

20140225_103802

Wichtige Termine für unsere Kunden und Mandanten

Am Mittwoch den 18.03.2015 findet der nächsten Gesundheitstag im Bodycheck Fitness in Dudweiler statt. Von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr könnt Sie sich über Angebote rund um das Thema Gesundheit informieren. Auch für Vereine informieren wir über das Kiologiq Partnerprogramm für Vereine und die Zusammenarbeit zwischen Studio und Verein.Nähere Informationen hier.

Am Freitag den 27.03.2015 sind wir dann zum Abschluß der Gesundheitstage beim Fitness Loft in Saarbrücken mit von der Partie. In der Zeit von 10.00 hr bis 18.00 Uhr gibt es ebenso viele interessante Informationen rund ums Thema Gesundheit, Fitness und Sport. Informationen gibt es hier.

 

 

IMG_1314

Videoberatung wird etabliert

Nach einigen Wochen der Vorbereitung starten wir in der übernächsten Woche mit dem Thema Videoberatung für unsere Mandanten und Neukunden. Wir sind dann für Sie zu verschiedenen Dienstleistungen unseres Hauses  erreichbar. Ebenso können viele Gespräche ob Schadenbearbeitung oder Anfragen auch visualisiert durchgeführt werden. Als erster Ansprechpartner wird Thomas zur Verfügung stehen. Alle weiteren Partner und Mitarbeiter unseres Hauses werden bis Ende März in dem Thema drin sein. Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung. Terminvereinbarungen sind dann auch über unsere Homepage www.assura24.de online möglich. Die Assura Südwest  GmbH und Co KG Versicherungsmakler will damit seine Möglichkeiten erweitern. Wir stehen ihnen natürlich nach wie vor persönlich zur Verfügung.

 

rivita

Gesundheitstag im RiViTa in Riegelsberg

Heute findet ein Gesundheitstag im RiViTa in Riegelsberg statt. Hintergrund ist die Aktion Herz Gesund. Besitzer Christoph Trampert uns sein Team bieten hierzu interessante Vorträge und auch verschiedene  Messungen an. Wir sind ebenfalls vor Ort und stellen das neue Kiologiq Sportiq Programm für Vereine vor. Als gesetzliche Krankenkasse zeigt unsere Partnerkrankenkasse BKK Family die Möglichkeiten Personal Training und Bonus Programme vor. Wir freuen uns auf einen informativen Tag.

Nummern

Die Anzahl der Pflegebedürftigen nimmt weiter zu

Ein Träger der gesetzlichen Krankenversicherung prognostiziert in seinem aktuellen Pflegereport eine regional deutlich unterschiedliche Entwicklung der Pflegefallzahlen. Zudem wurde ermittelt, wie hoch der Anteil der privat zu tragenden Kosten im Pflegefall ist.

Die Anzahl der Pflegebedürftigen nimmt weiter zu

12.1.2015 (verpd) Allein die demografische Entwicklung sorgt dem aktuellen Pflegereport der Barmer GEK, einem Träger der gesetzlichen Krankenversicherung, zufolge für die stetig steigende Zahl der Pflegebedürftigen. Weiterlesen

Bobbahn Petersberg

Von den Grenzen der Streupflicht

Ein Gerichtsurteil verdeutlicht, inwieweit Fuß- und Privatwege von den Anliegern im Rahmen der Räum- und Streupflicht von Schnee und Eis befreit werden müssen.

Von den Grenzen der Streupflicht

12.1.2015 (verpd) Der geräumte beziehungsweise gestreute Bereich eines Fußwegs muss lediglich so breit sein, dass zwei sich begegnende Fußgänger vorsichtig aneinander vorbeikommen können. Das hat das Landgericht Coburg Weiterlesen

bier

Teurer Rausch

Wer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss ein Kraftfahrzeug fährt, gefährdet sich und andere. Deshalb muss er mit drastischen Konsequenzen rechnen, und zwar nicht erst, wenn er in diesem Zustand einen Unfall verursacht hat.

Teurer Rausch

8.9.2014 (verpd) 2013 wurden 17.520 Personen bei einem Verkehrsunfall, bei dem mindestens ein Unfallbeteiligter unter Alkohol- oder Dorgeneinfluss stand, verletzt und 314 Menschen getötet. Fast jeder elfte Verkehrstote ist somit auf einen Unfall durch Alkohol- oder Drogeneinfluss zurückzuführen. Derjenige, der unter Alkohol- oder Drogeneinfluss einen Unfall verursacht, muss aber nicht nur mit einer hohen Strafe rechnen, sondern verspielt unter Umständen auch seinen Versicherungsschutz.

Fahranfänger unter 21 Jahren oder Fahrer, die gemäß Paragraf 2a StVG (Straßenverkehrsgesetz) einen Führerschein auf Probe haben, unterliegen laut Paragraf 24c StVG einer Nullpromille-Grenze. Selbst wenn der Fahranfänger keine Fahrunsicherheit nach dem Genuss von einer geringen Menge Alkohol, wie einem Glas Bier, zeigt, muss er mit einer Geldstrafe von 250 Euro und einem Punkt im Flensburger Fahreignungsregister rechnen. Führerscheinneulinge auf Probe müssen zudem ein teures Aufbauseminar und eine zweijährige Verlängerung der Probezeit hinnehmen.

Alle anderen Fahrer werden für das Fahren unter Drogeneinfluss oder einer Blutalkohol-Konzentration ab 0,5 Promille mit einer Geldbuße ab 500 Euro, einem bis zu dreimonatigen Fahrverbot sowie mit zwei Punkten bestraft – zumindest solange keine rauschbedingten Fahrfehler bemerkt wurden.

Von Geldstrafe bis hin zum Verlust des Versicherungsschutzes

Wer als Fahranfänger jedoch zwischen 0,3 Promille und 0,5 Promille oder als langjähriger Fahrer ab 0,5 Promille Blutalkohol-Konzentration hat und deswegen Weiterlesen

Rechenmaschine

Höhere Sozialversicherungs-Grenzwerte für 2015

Die Rechengrößen in der Sozialversicherung steigen 2015 auf breiter Front an. Der Zugang zur privaten Krankenversicherung wird weiter erschwert und ist ab Januar erst ab einem Einkommen von über 4.575 Euro möglich.

Höhere Sozialversicherungs-Grenzwerte für 2015

10.11.2014 (verpd) Das Bundeskabinett hat jüngst die Rechengrößen für die Sozialversicherung für das kommende Jahr neu festgesetzt. Sowohl die Beitragsbemessungs-Grenze in der Renten- als auch in der Kranken- und Pflegeversicherung werden angehoben, Weiterlesen

Rivita_Logo_RGB_transparent_200px

Gesundheitstag am 20.11. bei RiViTa Praxis für Gesundheitssport in Sulzbach

Am Donnertag den 20.11.2014 von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr veranstaltet RiViTa, Praxis für Gesundheitssport in Sulzach, Sulzbachtalstraße 45, 66280 Sulzbach/Saar einen Gesudheitstag zum mitmachen und anfassen. Wir werden diesen Tag tatkräftig mit unseren Partnern BKK Family, Vereinsschutz und unserem neuen Arbeitgebertool untersützen. Eingeladen werden Firmen und Behörden vor Ort sowie deren Mitarbeiter. Ziel ist es den Besuchern verschiedene Tests und Diagnositiken sowie Möglichkeiten zur Gesundheitsprävention näher zu bringen. Näheres erfahren Sie in unserem Hause bei Herrn Heinz unter 06805 942590 oder bei RiViTa. Wir freuen uns auf Ihr Kommen